Über uns

Ein Familienunternehmen mit Tradition

Was als kleines Baugeschäft begann wuchs zum überregional tätigen Bauunternehmen heran, das mit seinem kompetenten Expertenteam von der Renovierung, über kleinere Projekte, bis hin zum schlüsselfertigen Großprojekt der zuverlässige Partner für Bauherren und Architekten in Baden-Württemberg ist. Tradition und Zukunft verpflichtet. Dieser Herausforderung stellen wir uns gerne.

100 Jahre

Bauunternehmung Hermann

Die Bauunternehmung Hermann blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück. Angefangen mit der Gründung 1920 in Altglashütte bei St. Märgen.

1920-1921
1934
1945-1948
1951
1953-1954
1956
1958
1961
1963-1965
1969-1972
1977-1978
1982
1983-1985
1991
1998
2000
2005
2010
2011
2019-2020

1920-1921

Adolf Hermann eröffnet ein Baugeschäft in Altglashütte bei St. Märgen. Die Brüder Leo und Bernhard traten gleich nach der Gründung bei.

1934

Adolf, Leo und Bernhard Hermann gründen die Firma Gebr. Hermann.

1945-1948

Adolf Hermann verstirbt 1943. Nach dem 2. Weltkrieg begann Bernhard Hermann bei „Stunde Null“ mit ca. 20 Mitarbeitern.

1951

Gründung der Kommanditgesellschaft in Neukirch. Komplementär ist Herbert Hermann, Kommanditisten sind Bernhard und Leo Hermann wie auch Bauunternehmer Fritz Winterhalter.

1953-1954

Auf dem Bauhofgelände von Fritz Winterhalter, Lindenstr. 1 in Furtwangen entsteht ein Wohn- und Geschäftshaus sowie eine große Werkhalle. Mittlerweile arbeiten ca. 40-50 Beschäftigte.

1956

Der Firmensitz wird von Neukirch nach Furtwangen verlegt.

1958

Erwerb des Grundstücks „Auf dem Moos 16“ als Lagerplatz. Leo Hermann scheidet aus

1961

Der Zweigbetrieb in Bleibach wird eingerichtet.
In der Lindenstr. 1 wir ein Transportbetonwerk errichtet.

1963-1965

Herbert Hermann verstirbt. Nachfolgerin als Komplementär wird seine Ehefrau Coletta Hermann. Bernhard Hermann verstirbt 61-jährig, seine Söhne Herbert Hermann II und Josef Hermann werden Kommanditisten.
Die Produktion von Fertigteilen und Fertigteilgaragen wird aufgenommen. Das Transportbetonwerk wird verlegt auf den Lagerlatz „Auf dem Moos 16“

1969-1972

Weitere Grundstücksflächen „Auf dem Moos 16“ werden erworben.
Eine Produktionshalle für Fertigteile entsteht auf den neu erworbenen Flächen.

1977-1978

Mit ca. 320 Beschäftigten wird die höchste Zahl an Mitarbeitern in der Firmengeschichte erreicht.
Betriebsaufspaltung in eine GmbH (Betrieb) und die KG (Besitzgesellschaft)

1982

Erwerb des Grundstücks „Auf dem Moos 4“ einschl. Bürogebäuden und Lagerhalle, angrenzend an die Lagerflächen „Auf dem Moos 16“.

1983-1985

Verlagerung der kompletten technischen und kaufmännischen Verwaltung von der Lindenstr. 1 auf das Moos.

1991

Erweiterung der Niederlassung Bleibach durch Grundstückszukauf.

1998

Verkauf von Teilflächen „Auf dem Moos 16“ an die Fa. Aldi.

2000

Ingo Hermann wird zum Gesellschafter und Geschäftsführer bestellt.
Coletta Hermann und Herbert Hermann II scheiden aus der Geschäftsführung aus.
Die Hermann Verwaltungsgesellschaft übernimmt die Position des Komplementärs in der KG.

2005

Verkauf eines Teilgrundstücks „Auf dem Moos 16“ an die Fa. Lidl
Erwerb des Grundstücks „Am Niegenhirschwald“ als Lagerfläche.

2010

Ingo Hermann erwirbt die gesamten Geschäftsanteile von Herbert Hermann II.

2011

Herbert Hermann verstirbt unerwartet 75-jährig.

2019-2020

Auf dem Moos 4 entsteht ein neues Verwaltungsgebäude.
Die Bauunternehmung Hermann beschäftigt im Jubiläumsjahr ca. 180 Mitarbeiter.

{"autoplay":"true","autoplay_speed":3000,"speed":300,"arrows":"true","dots":"false"}

Zertifikate & Qualifikationen

Vom Dreimann-Betrieb zum Großunternehmen – und Familien­betrieb geblieben. Mit Augenmaß und stetigen Investitionen ist das Bauunternehmen Hermann immer up to Date gewesen. Dies belegen auch zahlreiche Zertifizierungen und Auszeichnungen. Mitarbeiter und Gesellschafter haben die 100-jährige Geschichte ermöglicht.

Fachbetrieb nach § 19 WHG

Qualifizierter Profi-Partner „Sicherer Tiefbau“

Fachkräfteallianz Gewinnerregion

Referenzen & Presseberichte